Junkkarinen kommt

Veränderungen auf den Ausländerpositionen bei Floorball Köniz: Jesper Johansson und Hampus Dargren verlassen den Verein, neu stösst der finnische Internationale Jonne Junkkarinen zum frisch gekürten Schweizermeister.

Wie von Beginn an geplant, verlassen die beiden Schweden Jesper Johansson und Hampus Dargren Floorball Köniz nach einer Saison wieder. Johansson kehrt zurück in seine Heimat, während Dargren nach Australien auswandert. Beide Spieler fanden umgehend ihre Rollen in der Könizer Mannschaft und wurden zu Eckpfeilern auf dem Weg zum ersten Meistertitel von Floorball Köniz. Johansson war der offensiv kreative und mutige Leader in der Abwehr, der auch das Powerplay orchestrierte. Dargren überzeugte mit seiner abgeklärten Spielweise und den erwarteten Skorerpunkten, die ihm gerade auch in wichtigen Spielen wie etwa im Superfinal gelangen. „Die beiden waren ein grosser Gewinn für das Team. Sie brachten viel Erfahrung, Qualität und Siegeshunger ein und überzeugten auch neben dem Feld mit einer tollen Einstellung. Sie waren wichtige Puzzlesteine zum ersten Meistertitel in der Vereinsgeschichte“, lässt sich Sportchef Heinz Zaugg zitieren.

Auf der Suche nach einem valablen Ersatz für Johansson ist Floorball Köniz in Finnland fündig geworden, er heisst Jonne Junkkarinen: Junkkarinen spielte die vergangenen acht Jahre bei Happee Jyväskylä in der Salibandyliiga. Mit Happee gewann er 2014 den Meistertitel, in der soeben abgelaufenen Saison erreichte er den finnischen Superfinal, unterlag dort aber Classic Tampere. In 37 Spielen für Happee in der Saison 2017/2018 totalisierte Junkkarinen 24 Punkte, 10 davon in den Playoffs. Junkkarinen ist ein schneller, kompletter und spielstarker Verteidiger. Der 27-jährige Linksausleger erarbeitete sich während der letzten WM-Kampagne einen Stammplatz in der finnischen Nationalmannschaft und wurde 2016 mit Finnland Weltmeister. Bislang erzielte Junkkarinen in 40 Länderspielen 20 Skorerpunkte. Auch für die nächste EFT figuriert er im finnischen Kader. Sportchef Heinz Zaugg freut sich, den Zuzug eines erfahrenen, kompletten Verteidigers kommunizieren zu können. „Wir sind überzeugt, dass Junkkarinen mit seiner Cleverness, seiner Ruhe am Ball und seinen offensiven Qualitäten die Lücke schliessen wird, die Johansson hinterlässt.“ Auch der neue Trainer Jyri Korsman, weiss um die Qualitäten von Junkkarinen, nicht zuletzt aus gemeinsamen Zeiten bei Happee: „Junkkarinen hat sich in den letzten Jahren in der finnischen Nationalmannschaft etabliert. Er ist ein Verteidiger, der sich geschickt bewegt, sehr schnell ist und in unserem Offensivspiel eine wichtige Rolle einnehmen wird.“

Jonne Junkkarinen hat einen mehrjährigen Vertrag unterzeichnet und wird anfangs August zum Team stossen. Die Transferaktivitäten sind mit diesem Zuzug noch nicht ganz abgeschlossen. Floorball Köniz hofft, auch bald weitere Zuzüge bekannt geben zu können.

Author: | 2018-05-15T20:22:53+02:00 25. April 2018|NLA|