Knapper U21 Derbysieg nach schwacher Leistung

Mit Thun reiste am Samstag ein Gegner auf Köniz, den man ja nicht unterschätzen durfte. Trotzdem dass Thun klar hinter Köniz in der Tabelle steht, wusste man, dass ein Spielstarkes und kämpferisch lobenswertes Team entgegen kam.

Der Start gelang den Könizern optimal, man konnte sich bereits im ersten Einsatz in der gegnerischen Zone festsetzen und den Ball schnell und präzise in den eigenen Reihen laufen lassen. Es waren jedoch zwei hervorragende Einzelaktionen, welche zum Erfolg führten, und so stand es nach gut 7 Minuten bereits 2:0 für das Heimteam. Thun liess sich durch diesen Doppelschlag jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Sie fanden immer besser ins Spiel und kreierten sich immer mehr gefährliche Torchancen, bis es in der 10 Minute mit dem 2:1 Anschlusstreffer klappte. Kurz darauf musste sich Köniz, nach einem etwas groben Stockschlag zu viert dem Powerplay von Thun stellen. Doch anstelle von Thun, waren es die Könizer, welche in den nächsten 2 Minuten das Tor zum 3:1 schossen. Als dem Heimteam kurz vor der Pause ein erneuter Doppelschlag zum 5:1 gelang, täuschte das Resultat ein wenig den Spielverlauf.

Das zweite Drittel war nicht dasjenige der Könizer. Viele Pässe wurden zu hektisch gespielt, viele Aktionen nicht bis zum Schluss durchgezogen und viele Zweikämpfe nur halb geführt. Als die Sirene nach 40 Minuten ein zweites Mal ertönte stand es 5:5 unentschieden.

Im letzten Abschnitt des Spiels gelang Köniz erneut ein schneller Treffer durch eine schöne Kombination zum Führungstreffer. Sonst geschah in den letzten 20 Minuten nicht mehr viel. Thun kämpfte um den Ausgleich, welcher trotz mehreren Überzahlsituationen nicht gelang. Als die Schlusssirene ertönte, gewann das Heimteam aus Köniz zwar drei wichtige Punkte, doch es war alles andere als eine gute Leistung was das junge Team an diesem Samstag gezeigt hat.

Nun muss man sich jedoch nach vorne wenden, da bereits nächsten Samstag das letzte Doppelwochenende im alten Jahr begonnen wird. Mit St. Gallen und Uster stehen erneut zwei schwierige und herausfordernde Gegner.

Floorball Köniz – UHC Thun 6:5 (5:1, 0:4, 1:0)
Lerbermatt, Köniz. 88 Zuschauer. SR Gfeller/Rimensberger.
Tore: 3. Y. Ruh (S. Oester) 1:0. 8. S. Oester (Y. Ruh) 2:0. 11. S. Lehmann (T. Wölfli) 2:1. 13. Y. Ruh (X. Schneider) 3:1. 16. T. Baumann (C. Haldemann) 4:1. 17. Y. Ruh 5:1. 27. E. Garbely (R. Graber) 5:2. 28. D. Bolliger (N. Ammann) 5:3. 31. Y. Zimmermann (E. Garbely) 5:4. 36. N. Ammann (P. Gerber) 5:5. 43. W. Meile (S. Oester) 6:5.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz. keine Strafen.

 

Author: | 2017-12-10T19:42:07+01:00 10. Dezember 2017|Nachwuchs, U21|
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com