Kontinuierlicher Steigerungslauf

Zum Jahresabschluss hat die NLA-Mannschaft von Floorball Köniz gegen den UHC Waldkirch-St. Gallen drei Punkte eingefahren. Das Resultat von 11:5 fiel nach einem verpatzten Startdrittel ziemlich hoch aus.

 Das letzte Spiel des Jahres startete von Null auf Hundert. Schon nach fünf Sekunden lagen die Gäste aus der Ostschweiz durch ein Tor von Roman Mittelholzer mit 1:0 in Führung. Köniz fand trotz dem ersten Schock schnell zu seinem Spiel und erarbeitete sich die ersten Tormöglichkeiten. Doch nach der Hälfte des ersten Drittels kam der nächste Rückschlag. Innert 44 Sekunden erzielte WaSa drei Tore und zog so im Schnelldurchgang auf 4:0 davon. Köniz befand sich wie in einer Schockstarre, da kam Jesper Johanssons Tor zum 1:4-Anschlusstreffer gerade recht.

Antener wird zur Klublegende

Auch Manuel Maurers Treffer zum 2:4 nur neun Sekunden nach Beginn des zweiten Drittels kam zu einem idealen Zeitpunkt, die Aufholjagd war nun eingeläutet. Es folgte denn auch die beste Könizer-Phase. Endlich wurde der Ball schnell und sauber gespielt, der Abschluss konsequent gesucht. Patrik Doza, Jan Zaugg und Hampus Dargren trafen innerhalb von wenigen Minuten und brachten Köniz erstmals in dieser Partie in Führung.

Zwar glich Manuel Büsser für die St. Galler noch einmal aus, doch erneut erwischte Köniz den besseren Start ins Drittel. Diesmal war es Stefan Hutzli, der freistehend im Slot zum Abschluss kam und zum 6:5 traf. Doza stellte mit seinem zweiten Tor des Nachmittags erstmals eine Zwei-Tore-Führung her und als WaSa-Hüter Dominic Jud drei Minuten vor Schluss den Ball ins eigene Tor bugsierte, konnte den Gästen nur noch ein Wunder helfen. So konnte Köniz in den letzten zwei Minuten noch zum vorweihnächtlichen Showlaufen ansetzen und den zahlreich erschienen Kinder anlässlich des Kids-Days noch drei weitere Treffer vorführen.

Floorball Köniz – UHC Waldkirch-St. Gallen 11:5 (1:4; 4:1; 6:0)

Sporthallen Weissenstein, Bern. 706 Zuschauer. SR Hürzeler/Peter.

Tore: 1. (00:05) R. Mittelholzer 0:1, 12. (11:44) Mutter (Alder) 0:2, 13. (12:19) J. Eschbach (R. Mittelholzer) 0:3, 13. (12:28) R. Mittelholzer (C. Eschbach) 0:4, 15. Johansson (Castrischer) 1:4, 21. (20:09) Maurer (Ledergerber) 2:4, 26. (25:20) Doza (Pillichody) 3:4, 27. (26:23) Zaugg (Castrischer) 4:4, 30. Dargren (Johansson) 5:4, 36. Büsser (Jordan) 5:5, 41. (40:57) Hutzli (Zaugg) 6:5, 46. Doza (Kuchen) 7:5, 58. (57:17) Eigentor Jud 8:5, 58. (57:54) Michel (Maurer/ins leere Tor) 9:5, 59. (58:28) Dargren (Hutzli/ins leere Tor) 10:5, 59. (58:43) Maurer (Ledergerber) 11:5.

Strafen: 2×2 Minuten gegen Köniz, keine gegen WaSa.

Köniz: Eder; Müller, K. Schmocker; Castrischer, Johansson; Kuchen, Herzog; Dargren, Ledergerber, Maurer; Michel, Hutzli, Zaugg; Pillichody, Doza, Bolliger.

Bemerkungen: 58. Time-Out WaSa. Köniz ohne Saner (verletzt), Ruh (U21), Genhart, Gurtner und O. Schmocker (alle nicht eingesetzt).

Autogrammstunde am Kids Day

Author: | 2018-01-07T15:14:01+01:00 18. Dezember 2017|NLA|
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com