U16 gewinnt Spitzenspiel gegen Thun

In der 11. Runde trafen die erstplatzierten Könizer auf die zweitplatzierten Thuner.

Der Spitzenkampf verlief im ersten Drittel sehr ausgeglichen. Beide Teams spielten konzentriert mit ihren tatkischen Systemen, und erarbeiteten sich die ersten Chancen. In der ausgeglichenen Partie stand es nach 20 Minuten 1:1. Kurz nach Wiederbeginn, starteten die Thuner ihre Offensive und setzte die besten Kräfte ein. Köniz wehrte sich wehement und wenn auch mit etwas Glück überstanden sie diese Druckphase. Köniz reagierte und stellte während 10 Minuten auf zwei Linien um und setzte nun Thun unter Druck. FBK nutzte seine Chancen und erzielte vier Tore bis zur Pause. Im dritten Abschnitt bäumten sich die Thuner nochmals auf, konnten aber trotz diversen guten Chancen keine Tore erzielen. Köniz entschied die Prtie mit zwei weiteren Treffern zum Schlussresultat von 7:1. Die Kräfteverhältnisse während der Partie waren nicht so klar wie dies das Schlussresultat vermuten lässt.
Die Könizer gewannen dank besserer Chancenauswertung
und sehr guter Abwehrleistung. Gut gemacht. Herzliche Gratulation!

Am Samstag 3. Februar geht es für die U16A mit dem Cupfinal in der Lerbermatt gegen SVWE weiter.

 

Author: | 2018-01-22T18:03:44+01:00 22. Januar 2018|Nachwuchs, U16|