Das Spiel gegen Waldkirch-St. Gallen verspricht Spannung: Köniz hat aus den ersten beiden Meisterschaftsspielen mit zwei Siegen das Punktemaximum geholt. Die Ostschweizer erreichten einen deutlichen Sieg gegen Chur, tauchten jedoch veritabel gegen GC zum Meisterschaftsauftakt. Gegen Köniz dürfte das WaSa-Team hoch motiviert sein: Nach dem zuletzt klaren Out gegen FBK in den vergangenen Playoffs werden die Spieler alles besser machen wollen.

Köniz hat seinerseits in den ersten Spielen teilweise sein grosses Potenzial aufblitzen lassen: Das Team von Jyri Korsman zeigt Einsatz, guten Teamgeist und eine starke Defensive. Der Sieg gegen das starke Team von Rychenberg-Winterthur – bereits der dritte nach denjenigen in der Mobiliar Trophy und dem Supercup-Final – hat den Könizern bestätigt, auf dem richtigen Weg zu sein.

Dennoch darf Waldkirch-St. Gallen keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden: WaSa war vergangene Saison ein unbequemer Gegner und hat die erste Mannschaft von Köniz vor mehr Herausforderungen gestellt, als man erwartet hatte und als die Resultate vermuten lassen. Augen auf vor den drei gefährlichen Finnen in grün-weissem Shirt: Tuukka Kivioja und Asla Veteläinen sowie der junge Jesper Silvonen. Und auch den Schweizer Natispieler Michael Schiess darf man nicht ausser Acht lassen…

Leon Tringaniello:

Nach den ersten zwei erfolgreichen Spielen gilt es weiterhin, unser Spiel zu verbessern und den nächsten Sieg einzufahren. WASA ist, wie sie in den letzten Playoffs bewiesen haben, ein hartnäckiger Gegner und hat besonders gute Einzelspieler, auf welche wir acht geben müssen.

Sei dabei!

  • Freitag, 23.9.2022, um 19.30 Uhr in der Weissensteinhalle

… am Sonntag geht’s zudem gleich weiter mit der Meisterschaft: Köniz spielt um 18 Uhr auswärts gegen Chur. Auch dieses Spiel kann via live-stream auf swissunihockey.tv mitverfolgt werden!