Bestätigung gefordert

Am vergangenen Wochenende holte sich Floorball Köniz dank fünf Punkten den zweiten Platz von den Unihockey Tigers zurück. In der 18. Runde gegen die Kloten-Bülach Jets geht es darum, diesen zu verteidigen.

Am Sonntagabend wusste man nach dem Berner-Derby auf Könizer Seite nicht so recht, was man vom Sieg nach Penaltyschiessen halten sollte. Einerseits hatten die Vorstädter dank dem Zusatzpunkt und dem besseren Torverhältnis den direkten Konkurrenten wieder überholt und den zweiten Platz eingenommen. Andererseits hätte Köniz nach diesem Spielverlauf eigentlich drei Punkte aus der Espace-Arena entführen sollen. Drei Minuten vor Schluss führte die Mannschaft von René Berliat nämlich mit drei Toren Vorsprung. Doch für einmal liess sie sich in der Schlussphase die Butter noch vom Brot nehmen.

Fakt ist jedoch, dass Köniz nun den zweiten Platz aus eigener Kraft erreichen kann und nicht mehr auf fremde Hilfe angewiesen ist. In den verbleibenden fünf Spielen kann FBK dreimal zu Hause (Zug, Kloten, GC) antreten und muss noch zweimal ins Bündnerland reisen (Chur und Malans). Am Sonntag (Anpfiff: 16:30 Uhr) kommen die Kloten-Bülach Jets in die Sporthalle Weissenstein. Die Zürcher befanden sich nach einem ansprechenden Saisonstart in heftigen Turbulenzen, gewannen seit Mitte November kein Spiel mehr. Darunter fanden sich auch deutliche Resultate wie ein 1:14 gegen die Tigers oder ein 1:12 am vergangenen Samstag gegen Leader Wiler-Ersigen.

Doch just als die Jets plötzlich sogar vom vermeintlich abgeschlagenen Tabellenschlusslicht Thun überholt wurde, gelang ihnen der Turnaround. Gegen die Berner Oberländer gelang der Mannschaft von Arto Riihimäki ein äusserst wichtiger 10:6-Sieg. Damit hat sie die letzte Chance für eine Playoffqualifikation gewahrt, liegt noch sechs Punkte hinter WaSa, muss nun aber dringend weiter punkten.

 

NLA, 18. Runde

  1. Januar 2018

Floorball Köniz – Kloten-Bülach Jets

16:30 Uhr – Sporthalle Weissenstein

 

 

Author: |2018-01-14T19:28:25+01:0011. Januar 2018|NLA|