Bolliger und Castrischer verlängern

Während die beiden Stammspieler Silvan Bolliger und Stefan Castrischer ihre Verträge verlängern, verlassen Jascha Blaser und Simon Gurtner mindestens temporär den Verein.

Nach dem Ausscheiden im Playoff-Halbfinal gegen den späteren, neuen Schweizermeister Wiler-Ersigen kann die erste Mannschaft von Floorball Köniz weiterhin auf bewährte Kräfte zählen. Stürmer Silvan Bolliger hat eine sehr gute zweite Saison gespielt. Dabei hat er nicht nur punktemässig (mit 29 Toren und 15 Assists hat er seinen bisherigen Bestwert aus der Saison 13/14 übertroffen) überzeugt, sondern auch sonst im Team eine wichtige Rolle eingenommen. Der 26-jährige ehemalige Ustermer hat sich seinen Status als ausgesprochener Teamplayer aber auch Führungsspieler erarbeitet und ist aus dem Team von Jyri Korsman kaum mehr wegzudenken. Bolliger wird nun in die dritte Saison mit Floorball Köniz steigen.

Stefan Castrischer ist ein Könizer Eigengewächs. Nach dem letztjähren Meistertitel kam ihm die Ehre zu, das veränderte Team als Captain in die neue Saison zu führen. Nebst seinen konstant guten Leistungen auf dem Feld hat er auch diese Aufgabe mit Bravour erfüllt. Auch Castrischer zählt zu den Führungsspielern, der 26-jährige steigt bereits in seine zehnte NLA-Saison mit seinem Stammverein.

Jascha Blaser (Jahrgang 1997) und Simon Gurtner (1996) haben sich ihre erste resp. zweite NLA-Saison etwas anders vorgestellt. Sie kamen wenig zum Einsatz und möchten mehr Spielpraxis. Während Simon Gurtner aus diesem Grund seinen Vertrag nicht verlängern wollte und nun auf Klubsuche ist, wird Jascha Blaser für ein Jahr an den Partnerverein Bern Capitals ausgeliehen. Beide hoffen, so wichtige neue Erfahrungen sammeln zu können.

Floorball Köniz wünscht allen für die kommende Saison alles Gute und viel Erfolg.

Author: |2019-05-08T09:05:51+02:002. Mai 2019|NLA|