Breitensport Kleinfeld: Saison-Start mit Cup-Sieg

Am 11. August 2019 stand das erste Pflichtspiel der neuen Saison für das Kleinfeld Unihockey von Floorball Köniz an. Gegner war das bisher noch unbekannte Team Blue Sharks Waltenschwil, welches letzte Saison erfolgreich in die 2. Liga aufgestiegen ist. Man war also gewarnt, dass man auf einen starken Gegner treffen wird und dementsprechend waren sich alle bewusst, dass ein Sieg nur mit einer Top-Leistung erzielt werden kann. Nach der obligaten ÖV-Anreise, mit einer angenehmen Anzahl an Umstiegen, erreichten wir die Sporthalle bei der alten Schule in Waltenschwil. Sehr erfreulich war, dass man mit einem breiten Kader anreisen konnte und das Ziel war natürlich wie immer, dass alle auch eingesetzt werden. Beim Einlaufen vor dem Match fiel vor allem das sehr interessante und vielseitig einsetzbare Anbau-Produkt direkt neben der Schulanlage auf.

Der Start ins erste Drittel gelang sehr ansprechend und man hatte sehr viel Ballbesitz. Nach einigen vergebenen Chancen konnte schliesslich Kirchhofer mit einem schönen Volley-Abstauber zum 1:0 einschieben. Der Gegner aus Waltenschwil konnte zwar relativ rasch den Ausgleich erzielen, aber Köniz liess sich davon nicht aus der Fassung bringen. Es wurden weiterhin mit viel Tempo etliche Chancen herausgespielt, wovon jetzt auch einige verwertet werden konnten. Ein grosses Manko war, dass die vielen gepfiffenen Freistosse leider nicht in ein Tor umgemünzt wurden. Das Drittel endete schliesslich mit einem verdienten 5:1 aus der Sicht von Köniz.

In der Pause wurde hervorgehoben, dass der Start ins nächste Drittel eine sehr wichtige Phase dieses Spiels werden wird und dass man weiter Vollgas geben musste. Es wurden ausserdem auch Änderungen bei den eingesetzten Spielern vorgenommen, wie vor dem Match so auch geplant war. Der Start ins Mitteldrittel gelang dem Team aus Köniz dann aber leider nicht nach Wunsch. Waltenschwil machte mehr Druck und erzielte jeweils per Freistoss-Variante zwei Tore und konnte somit auf 3:5 verkürzen. Kurz darauf durfte Köniz aber das erste Mal im Powerplay agieren und war nach schönem Doppelpass durch Guillet erfolgreich. Dank dieses Tores war wieder mehr Energie im Team und das Spieldiktat wurde wieder in die eigene Hand genommen.  Bis zum Drittelende konnte Waltenschwil auch noch ein Tor erzielen, aber Köniz erzielte deren drei und deshalb ging es mit einem leistungsgerechten 9:4 in die 2. Drittelspause.

Vor dem Beginn des letzten Drittels wurde nochmals rotiert und es konnten schliesslich alle Spieler und Goalies ins Spiel eingreifen. Diese Änderungen hatten auch sofort Auswirkungen, denn Köniz spielte von Beginn an wieder sehr dominant und erfolgreich. Hierbei ist sicher zu erwähnen, dass Müller inklusive des 2. Drittels sogleich drei Tore hintereinander erzielen konnte. Ob man in nummerischer Unterzahl oder Überzahl agierte, spielte hierbei offensichtlich keine Rolle. Falls das Team aus Waltenschwil sich Torchancen herausspielen konnte, wurden diese in dieser Spielphase alle vom eingewechselten Torhüter Heiniger zunichte gemacht. Nach einem weiteren Treffer von Köniz erzielte Waltenschwil schliesslich aber mit dem schönsten Weitschuss des Tages ein sehr sehenswertes Tor. Der Spielstand war aber zu deutlich, dass Köniz ernsthaft in Nöte gekommen wäre. Es wurden auf Könizer Seite weiter fleissig Tore erzielte wobei Wick, eine der Neuverpflichtungen dieser Saison, gleich zwei dazu beisteuern konnte. Auch Niklaus, der Rückkehrer aus Singapur, war in seinem Comeback-Spiel gleich zweimal erfolgreich. Kurz vor Schluss scheiterte noch ein weiterer Rückkehrer namens Renata Comazzi (richtiger Name der Redaktion bekannt) per Weitschuss knapp am gegnerischen Torhüter. Um das Ganze abzurunden erzielte schliesslich Räss,mit seinem zweiten persönlichen Treffer des Spiels, das Schlussresultat von 16:5.

Das Team aus Köniz ist somit eine Runde weiter im Cup und es kann ein positives Fazit aus diesem Spiel gezogen werden. Man hat den Gegner nicht unterschätzt und sich auf die eigenen Stärken fokussiert. Ein grosser Dank geht an den treuen Fan P. Löffel, der netterweise den weiten Weg aus Köniz auf sich genommen hat. Ein weiterer Dank geht auch an die Blue Sharks aus Waltenschwil für die super Organisation dieser Cup-Runde und wir wünschen ihnen einen guten Start in die 2. Liga Meisterschaft.

Blue Sharks Waltenschwil – Floorball Köniz III 5:16

0:1 M. Kirchhofer (F. Schlatter), 1:1, 1:2 D. Müller (F. Schlatter), 1:3 M. Guillet, 1:4 D. Räss, 1:5 P. Meierhans, 2:5, 3:5, 3:6 M. Guillet (D. Müller), 3:7 D. Mader (M. Vogt), 4:7, 4:8 S. Aebi (J. Niklaus), 4:9 D. Müller (M. Guillet), 4:10 D. Müller (F. Schlatter), 4:11 D. Müller, 4:12 J. Niklaus (S. Aebi), 5:12, 5:13 F. Wick (D. Räss), 5:14 J. Niklaus (S. Aebi), 5:15 F. Wick, 5:16 D. Räss

Author: |2019-08-12T23:42:32+02:0012. August 2019|Club, Herren 1. Liga KF|