Am Sonntag waren neben den drei D-Teams auch die U12 und die U14 an unterschiedlichsten Orten im Einsatz, was dazu führte, dass die Teams D Blau und D Gelb nur je eine Handvoll Spieler zur Verfügung hatten. Aus der Not entstand eine tolle Lösung: Warum nicht beide Schrumpf-Teams zusammenlegen? Örtlich und zeitlich war es auf jeden Fall möglich. Gedacht, getan. So traten wir gemeinsam am Morgen in Kirchberg sowie am Nachmittag in Zollbrück zum Meisterschaftsstart an.

Der erste Gegner aus Arni liess uns dann zu viel Raum für Schüsse und Einzelaktionen, was uns ein 9:1-Sieg einbrachte. Wäre das Zusammenspiel noch besser gewesen, hätte der Sieg viel höher ausfallen können. Im zweiten Match stand mit den Tigers ein stärker einzustufendes Team gegenüber. Aber die Könizer waren physisch einfach stärker, meist einen Schritt voraus und konnten mit einem 6:3 den zweiten Sieg buchen. Kurz ein Teamfoto und 10 Minuten später sassen wir bereits im Auto Richtung Zollbrück, wo wir uns mit leicht verändertem Line-Up auf die beiden Matches von D Gelb vorbereiteten.

Danach folgte ein begeisternder Zweikampf mit Eggiwil. Beide Teams spielten mit offenem Visier und wurden vom Publikum engagiert angefeuert. Zu Beginn waren die Könizer viel effizienter und führten mit 5:1. Doch Eggiwil legte einen Zahn zu und glich in der zweiten Hälfte auf 5:5 aus. Das Spiel wogte nun hin und her, ein Konter folgte auf den anderen. Gegen Schluss konnten wir nach zweimaligem Rückstand auf 7:7 ausgleichen und 5 Sekunden vor Abpfiff traf unser Scharfschütze vom Dienst mit einem Knaller leider nur die Latte. Egal: das Unentschieden war definitiv gerecht.

Nach einer 2-stündigen Pause in der schön aufgewärmten Halle und nach einem langen Tag, folgte noch der Abschluss gegen Guggisberg. Die Geschichte ist schnell erzählt: trotz spürbarer Müdigkeit und durchzogener Leistung, holten wir uns mit einem 10:2 den Sieg.

Fazit: Viel Spass gehabt, Erfahrungen gesammelt und eine tolle Zusammenarbeit der beiden Teams auf und neben dem Platz. 4 Spiele: 3 Siege, 1 Unentschieden.