D Blau: Und die Entwicklung geht weiter

Diesmal war wieder mal Frühschicht angesagt. Als der Match gegen Gurmels begann, war es merkwürdig ruhig in der Sainte-Croix-Halle in Fribourg. Und der Spielverlauf liess auch keine grosse Stimmung hochkommen. Die Könizer waren einfach zu dominant. Schon nach 16 Sekunden fiel das erste Tor und zum Pausentee lagen sie 9:0 in Front. Das ganze Team schien zeigen zu wollen, was sie in all den Trainingsstunden gelernt hatten. Mehrere toll herauskombinierte Angriffe mit Direktabschluss, wechselten sich ab mit schönen Weitschüssen in den Bügel. Auch wenn das Team aus Gurmels sich gut wehrte, ging der Torreigen nach der Pause weiter. Unser Ziel kein Tor zuzulassen, wurde durch einen perfekten Konter von Gurmels zu Nichte gemacht. Zum Schlusspfiff stand es 18:1.

Als uns das Heimteam aus Fribourg entgegenstand, war es merklich lauter in der Arena. Kein Wunder, denn das Heimteam ging früh mit 2:0 in Führung. Wie beim letzten Aufeinandertreffen im Januar, hatten wir grosse Mühe mit dem Konterspiel und dem aufsässigen Forechecking der Saanestädter. Aber auch diesmal fand das Team einen Weg die Partie zu drehen. Sobald der Ball besser kontrolliert und schneller gespielt wurde, verschob sich das Stärkenverhältnis Schritt für Schritt. Und so konnten wir schlussendlich einen 7:3-Sieg bejubeln.

Nun freuen wir uns auf die letzte Meisterschaftsrunde in Neuenegg und auf einen schönen gemeinsamen Saisonabschluss.

Author: |2019-03-18T22:16:54+01:0018. März 2019|Jun D blau, Nachwuchs|