Floorball Köniz gewinnt gegen Zug United mit 6:5 nach Verlängerung.

 

Bedingt durch einige Ausfälle verstärkte Jyri Korsman sein Team mit Spielern aus der U21. Darunter Samuel Poffet, der die Chance nutzte und sein erstes NLA-Tor erzielte. Er verkürzte damit den Rückstand der Könizer in der 25. Minute auf 1:3. Auch wenn Floorball Köniz mehr im Ballbesitz war, tat man sich schwer mit der Chancenverwertung. Die Gäste aus Zug dagegen nutzten ihre Chancen und konterten eiskalt. So lagen sie nach zwei Dritteln mit 4:1 vorne.

In den letzten 20 Minuten  folgte dann die erwartete Steigerung der Könizer. Stefan Hutzli traf zum 2:4, worauf  die Zuger noch einmal reagieren konnten und den Ball zum fünften Mal im Netz versenkten. Doch ab der 55. Minute liess Floorball Köniz den Gästen keine Chance mehr. Jonas Ledergerber und Stefan Hutzli verringerten den Abstand, bevor Martin Kisugite 5 Sekunden vor dem Schlusspfiff den Ausgleich erzielte. In der Nachspielzeit kämpften beide Teams um das «Golden Goal» und es wurde noch einmal spannend. Tobias Saner erlöste den FBK und sicherte so den ersten Sieg nach dem Restart. Das Match hielt also, was man sich im Vorfeld von der Begegnung erhofft hatte – Dramatik, schöne Tore, eine faire Partie…

Am Sonntag geht es direkt weiter. Um 16 Uhr startet das Spiel gegen Chur Unihockey in der Weissensteinhalle.

 

Matchprogramm

Floorball Köniz – Zug United 6:5 n.V. (0:2, 1:2, 4:1, 1:0)
Sporthallen Weissenstein, Bern. SR Bühler/Bühler.
Tore: 4. T. Mock (E. Julkunen) 0:1. 12. A. Andersson (A. Hallén) 0:2. 21. E. Julkunen (S. Nigg) 0:3. 25. S. Poffet (T. Saner) 1:3. 28. A. Andersson (A. Hallén) 1:4. 48. S. Hutzli (J. Ledergerber) 2:4. 52. M. Staub (A. Hallén) 2:5. 55. J. Ledergerber (M. Kisugite) 3:5. 59. S. Hutzli (J. Ledergerber) 4:5. 60. M. Kisugite (J. Ledergerber) 5:5. 66. T. Saner (R. Willfratt) 6:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz. 1mal 2 Minuten gegen Zug United.