Am vergangenen Wochenende waren fünf Spieler von Floorball Köniz mit der A-, bzw. der U23-Nationalmannschaft unterwegs. Debütant Stefan Hutzli bestritt in der A-Nati alle drei Spiele bei den Polish Open. Cyril Haldemann wurde bei einem Spiel der U23 als Best Player geehrt.

 

 

Mit zwei Siegen und einem Unentschieden kehrt die A-Nationalmannschaft aus Polen zurück. Gegen Polen und die Slowakei dominierte die Mannschaft von David Jansson und so konnten ein deutlicher 12:2- sowie ein 10:1-Sieg gefeiert werden. Manuel Maurer steuerte ein, bzw. zwei Tore zu den Siegen bei. Auch Stefan Hutzli konnte bei seinem Debüt überzeugen und kam bei allen drei Spielen zum Einsatz. Patrick Eder stand gegen die starken Tschechen beim 3:3 im Tor. Vom 8. bis 10. November stehen an der Euro Floorball Tour die nächsten Länderspiele gegen Schweden, Finnland und Tschechien an.

Nach Lettland durften Yann Ruh und Cyril Haldemann mit der U23-Nati reisen. “Eine spannende Zeit”, lautete das Fazit von Ruh nach der Rückkehr. Sportlich konnte die Schweiz mit zwei Siegen gegen Estland (13:3) und Lettland (6:3) überzeugen. Nur gegen die U23 von Finnland gab es eine deutliche 2:9-Niederlage nachdem die Schweizer schon früh im Spiel eine 5 Minuten-Strafe kassierten. Aber am Ende wurde es Rang zwei hinter den Finnen im Schlussklassement. Erfreulich aus Könizer Sicht ist, dass Cyril Haldemann als Best Player im Spiel gegen Lettland ausgezeichnet wurde.

 

 

Die Spiele der A-Nationalmannschaft:

Polen – Schweiz 1:10 (1:4, 0:4, 0:2)

OKiS Arena, Zielonka (POL); 323 Zuschauer; SR Janne Sjögren, Thomas Ellis (FIN)

Tore: 5. Tromm (Riedi) 0:1, 12. Känzig (Mendelin) 0:2, 17. Berry (Bischofberger, Ausschluss Chlebda) 0:3, 18. Berry (Graf) 0:4, 19. Michal Sienko (Maciej Sienko) 1:4, 21. Känzig (Zaugg) 1:5, 22. Schiess (Rüegger) 1:6, 24. Schiess (Bischofberger) 1:7, 36. Berry (Zaugg) 1:8, 46. Bischofberger 1:9, 50. Maurer (Riedi) 1:10

Strafen: 1×2 Minuten gegen Polen, 2×2 Minuten gegen die Schweiz

Schweiz: P. Meier; Berry, Mendelin; Ch. Meier, Bischofberger; Engel, Hutzli; Känzig, Graf, Zaugg; Heller, Rüegger, Schiess; Maurer, Riedi, Tromm; Studer, Bürki, Laely

 

Schweiz – Tschechien 3:3 (2:1, 0:2, 1:0)

OKiS Arena, Zielonka (POL); 187 Zuschauer; SR Bartosz Burek, Wojciech Czarnecki (POL)

Tore: 1. Studer (Braillard) 1:0. 19. Benes (Rypar) 1:1. 20. Braillard 2:1. 24. Sebek (Tokos) 2:2. 26. Delong (Panek) 2:3. 42. Studer (Berry, die Schweiz mit einem Mann mehr) 3:3.

Strafen: 1×2 Minuten gegen die Schweiz, keine Strafe gegen Tschechien

Schweiz: Eder; Berry, Graf; Bürki, Bischofberger; Tromm, Hutzli; Heller; Studer, Braillard, Zaugg; Laely, Ch. Meier, Känzig; Mendelin, Engel, Schiess; Maurer, Riedi

Bemerkungen: Tschechien gewann das anschliessende Penaltyschiessen

 

Schweiz – Slowakei 12:2 (4:0, 2:0, 6:2)

OKiS Arena, Zielonka (POL); 76 Zuschauer; SR Bartosz Burek, Wojciech Czarnecki (POL)

Tore: 2. Laely (Riedi) 1:0. 7. Eigentor 2:0. 10. Riedi (P. Meier) 3:0. 14. Zaugg (Schiess) 4:0. 22. Maurer (Mendelin, Ausschluss Smajda) 5:0. 24. Zaugg (Studer) 6:0. 42. Kozak (Gasparik; Ausschluss Laely) 6:1. 45. Maurer (Mendelin) 7:1. 47. Kubovic (Hatala) 7:2. 51. Mendelin (Bischofberger; Ausschluss Bezeg) 8:2. 53. Berry (Bischofberger, Ausschluss Bezeg) 9:2. 54. Ch. Meier (Engel, Ausschluss Bezeg) 10:2. 56. Berry (Bischofberger, Ausschluss Bezeg) 11:2. 60. Berry (Mendelin, Ausschluss Smajda) 12:2

Strafen: 2×2 Minuten gegen die Schweiz, 3×2 Minuten und 1×5 Minuten gegen die Slowakei

Schweiz: P. Meier; Berry, Graf, Heller, Bischofberger, Hutzli, Bürki; Tromm; Studer, Zaugg, Schiess; Mendelin, Ch. Meier, Maurer; Laely, Engel, Riedi; Känzig, Braillard

 

Die Spiele der U23-Nationalmannschaft:

Lettland – Schweiz U23 3:6 (1:1, 0:2, 2:3)

Vidzemes OC, Valmiera (FIN), 213 Zuschauer; SR David Geiser, Henrik Nilsson (SWE)

Tore: 12. Wenk (Rentsch) 0:1, 15. Savins (Akmenlauks) 1:1, 27. Rentsch (Laubscher) 1:2, 28. Mock 1:3. 41. Laubscher (Ziehli) 1:4, 48.Conrad (Gfeller) 1:5, 50. Gfeller 1:6, 52. Purins (Petrovskis) 2:6. 59. Savins (Ragovskis) 3:6

Strafen: keine Strafen gegen Lettland, 3×2 Minuten gegen die Schweiz

Schweiz: Haldemann; Ziehli, Wenk; Gfeller, Conrad; T. Mock; Hurni; Laubscher, Rentsch, M. Mock; Klauenbösch, Alder, Steiner, Braillard, Püntener, Jung, Strohl, Ruh, Conzett

Bemerkungen: Armands Savins (LAT) und Cyril Haldemann (SUI) als beste Spieler ausgezeichnet.

 

Finnland U23 – Schweiz U23 9:2 (5:1, 2:0, 2:1)

Vidzemes OC, Valmiera (FIN), 213 Zuschauer; SR Martins Larinovs, Aivars Malins (LAT)

Tore: 5. Sikkinen (Ukkonen; Ausschluss M. Mock) 1:0. 5.01 Jalo (Kovanen, Ausschluss M. Mock) 2:0. 5.38 Alder (Ausschluss M. Mock) 2:1. 6.16 Kinnunen (Laakso, Ausschluss M. Mock) 3:1. 6.51 Ukkonen (Söderling, Ausschluss M. Mock) 4:1. 15. Jalo (Sipronen) 5:1. 21. Helin (Salmi) 6:1. 22. Makinen (Laakso) 7:1. 46. Helin (Söderling, Ausschluss Laubscher) 8:1. 48. Helin (Söderling) 9:1. 54. Wenk (Rentsch) 9:2.

Strafen: 4×2 Minuten gegen Finnland, 1×5 Minuten und 2×2 Minuten gegen die Schweiz

Schweiz U23: Menétrey; Ziehli, M. Mock; Conrad, Klauenbösch; Strohl, Braillard; Jung, Hurni; Rentsch, Laubscher, Wenk; Steiner, Alder, Gfeller; Mutter, Conzett, Ruh; T. Mock

 

Schweiz U23 – Estland 13:3 (1:0, 3:1, 9:2)

Vidzemes OC, Valmiera (LAT), 76 Zuschauer; SR Martins Larinovs, Aivars Malins (LAT)

Tore: 12. Ziehli (M. Mock) 1:0. 24. Alder (Jung) 2:0. 26. Rentsch (Ziehli) 3:0. 35.01 Pahn (Kasenurm) 3:1. 36. Strohl (Gfeller) 4:1. 41. Mutter (M. Mock; Ausschluss Savi) 5:1. 41.29 Braillard (T. Mock) 6:1. 41.59 Alder (Ziehli) 7:1. 44. Conrad (Gfeller) 8:1. 46. Alder (Gfeller) 9:1. 48. Steiner (Rentsch) 10:1. 54. Unga (Pahn) 10:2. 55. Alder (Penalty) 11:2. 55.07 Braillard (Klauenbösch) 12:2. 55.50 Rentsch (Alder) 13:2. 59. Kasenurm 13:3.

Strafen: 1×2 Minuten gegen die Schweiz, 2×2 Minuten gegen Estland

Schweiz U23: Menétrey, Haldemann; M. Mock, Ziehli; Jung, Conrad; Hurni, Klauenbösch; T. Mock, Laubscher, Wenk; Mutter, Strohl, Gfeller; Püntener, Braillard, Ruh; Steiner, Alder, Rentsch