Floorball Köniz schlägt im ersten Match der Saison den UHC Thun mit 8:1.

 

Manuel Maurer brachte sein Team direkt in der ersten Spielminute in Führung. Auch am zweiten Tor, das Simon Jirebeck kurz darauf erzielte, war der Best Player der Partie  beteiligt. Das restliche Drittel blieb torlos und so mussten sich die Zuschauer bis zur 23. Minute gedulden, bis der Ball wieder im Netz landete. Pascal Michel traf. Auch Jonas Guggisberg konnte sich in die Torschützenliste eintragen, bevor Jirebeck den Ball zum zweiten Mal an diesem Abend im Thuner Tor beförderte.

Mit 5:0 ging es in die letztes Pause. Danach gelang den Gästen das 5:1 zu erzielen. Doch schon zwei Minuten später versenkte Raul Willfratt seinen Penalty eiskalt. Stefan Hutzli baute den Vorsprung auf 7:1 aus, bevor das Duo Maurer/Saner nach dem ersten Tor des Tages auch das letzte erzielte.

Nur einmal musste Goalie Patrick Eder hinter sich greifen, dementsprechend zufrieden war er nach dem Spiel: “Wir haben ein sehr gutes Gefühl, auch dank der Siege in der Vorbereitung. Das Team funktioniert sehr gut. Wir haben extrem viel Qualität und müssen nun so viel wie möglich rausholen.” Er zeigt sich aber ebenfalls kritisch: “Es war ein guter Start. Doch während einer Saison gibt es immer eine Entwicklung. Da fehlt noch einiges bis zu Playoffs.”  Erfreut war das Team über die Zuschauer: “Das war ein schönes Gefühl. Toll, dass wir die Leute in die Halle kommen.”

Bis zum nächsten Heimspiel dauert es nun etwas. Durch die Verschiebung der Partie gegen den SV Wiler-Ersigen in den Januar, findet die nächste Partie in der Weissensteinhalle erst am 23. Oktober statt. Dann kommt der UHC Uster zu Besuch. Gegen das Team tritt Floorball Köniz als nächstes an (Samstag, 19. September, um 17.30 Uhr.

 

Matchtelegramm:

Floorball Köniz – UHC Thun 8:1 (2:0, 3:0, 3:1)
Sporthallen Weissenstein, Bern. SR Schuler/Sprecher.
Tore: 1. M. Maurer (T. Saner) 1:0. 3. S. Jirebeck (M. Maurer) 2:0. 23. P. Michel 3:0. 26. J. Guggisberg (P. Michel) 4:0. 36. S. Jirebeck (S. Hutzli) 5:0. 47. J. Saurer 5:1. 49. R. Willfratt (Penalty) 6:1. 50. S. Hutzli (M. Kisugite) 7:1. 51. M. Maurer (T. Saner) 8:1.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen UHC Thun.