Floorball Köniz besiegt den UHC Alligator Malans im Halbfinalspiel 2 deutlich mit 6:2.

Schon vor dem Anpfiff gab es eine Hiobsbotschaft. Der bisher in den Playoffs erfolgreichste Schütze Simon Jirebeck, hatte sich beim Warmmachen verletzt und fiel damit aus. Ersetzt wurde er durch Raul Willfratt, der zwar kein Tor schoss, aber sonst ein sehr gutes Spiel zeigte. Dafür konnte der weitere Youngster im Team, Leon Tringaniello, seinen ersten NLA-Scorerpunkt erzielen. Er bereitete das Tor von Manuel Engel vor. Dieser traf kurz vor dem Ende des ersten Drittels, sodass es die Alligatoren nur mit einem 2:1-Vorsprung in die Pause gingen.

Auch im Mitteldrittel war die Könizer Chancenverwertung noch nicht so effizient und einzig Manuel Maurer war erfolgreich und erzielte den Ausgleich. Die letzten 20 Minuten war dann Floorball Köniz endgültig spielbestimmend. Diesmal war es das Team von Jyri Korsman, das vier Treffer innerhalb des letzten Drittels erzielten. Jonas Guggisberg, Yann Ruh, Jonas Ledergerber und Tim Aebersold konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

Mit dem deutlichen 6:2-Sieg ist die Serie nun wieder ausgeglichen. Weiter geht es mit einer Doppelrunde am nächsten Wochenende. Am Samstag in Malans, am Sonntag dann in der Weissensteinhalle. Beide Partien starten um 16 Uhr.

 

Matchtelegramm:

Floorball Köniz – UHC Alligator Malans 6:2 (1:2, 1:0, 4:0)
AXA Arena, Winterthur. SR Hohler/Koch.
Tore: 16. J. Nurmela (C. Gartmann) 0:1. 18. R. Buchli (J. Friolet) 0:2. 19. M. Engel (L. Tringaniello) 1:2. 31. M. Maurer (M. Engel) 2:2. 48. J. Guggisberg (J. Ledergerber) 3:2. 54. Y. Ruh (P. Michel) 4:2. 57. J. Ledergerber (M. Maurer) 5:2. 59. T. Aebersold (M. Maurer) 6:2.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz. 2mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.