Nach einer intensiven Vorbereitung konnten die Jungs es kaum abwarten in die Meisterschaft19/20 zu starten. Dafür reisten sie nach La Chaux-de-Fonds, wo im ersten Spiel der Saison die U14 des SV Wiler Ersigen wartete. Man merkte sofort, dass unsere Junioren gewillt waren, dem älteren Gegner Paroli zu bieten. Sie konnten in den ersten 20 Minuten gut mithalten und gingen etwas gegen den Spielverlauf mit 0:3 Rückstand in die Pause. Im zweiten Abschnitt merkte man den beiden Mannschaften das hohe Tempo der ersten 20 Minuten an, der SV Wiler Ersigen konzentrierte sich nur noch aufs Kontern und unserer U12 fehlte die Ruhe und Erfahrung, mit dieser Situation umzugehen Deshalb ging das Spiel 1:5 verloren. Wir haben dennoch eine sehr starke Leistung der U12 gesehen, denn der SV Wiler Ersigen trat mit seiner U14 A Mannschaft an, und die U12 konnte ihnen über lange Strecken das Leben schwermachen. Nach einer längeren Pause und motivierenden Worten der Trainer wollten die Jungs nicht nur gut spielen, sondern auch die ersten Saisonpunkte einfahren.

Im zweiten Spiel des Tages, gegen den UHC Corcelles-Cormondrèche, startete die U12 extrem konzentriert und mit viel Zug auf das gegnerische Tor. Sie mussten sich aber dennoch ganze 10 Minuten und viele guten Torchancen gedulden bis sie verdient in Führung gingen. Ab der Führung hatten sie das Spiel im Griff und konnten einen kontrollierten 4:1 Sieg einfahren. Der einzige Makel war die schlechte Chancenauswertung. Die nächste Meisterschaftsrunde findet am Sonntag, 27. Oktober, in der Sporthalle Moos in Gümligen statt. Die Gegner sind der UHC Schüpfen Busswil und der UHC Bern Ost.

©Danilo Senn