Endlich ging es los und die U12 konnte zeigen wofür sie letzten Monate so intensiv trainiert hatte. Die unter 12 jährigen spielen noch nicht in einer eigenen Grossfeld Liga unter sich, sondern sind der Meisterschaftsgruppe Junioren/-innen U14/U17B zugeteilt, so dass noch mehr Technik, Taktik und Kampf für ein erfolgreiches Bestehen abverlangt werden.

Zum Saisonauftakt fuhren wir nach Thun in die legendäre Mur Halle, wo einige Junioren gleich mit Erstaunen feststellen konnten, dass dort der gleiche Hallenboden gelegt ist, wie in der heimischen Stube, nämlich Parkett. Im Spiel 1 hiess der Gegner Biel-Seeland, und der fand deutlich besser ins Spiel. Rasch lagen die Könizer 0:2 hinten und mussten einen Gang hochschalten, um hier noch etwas zu erreichen. Nach rund 10 Minuten kam man immer besser ins Spiel, erarbeitete sich Chance um Chance und konnte bis zur Pause auf 2:2 ausgleichen. Die Mannschaft zeigte auch in der zweiten Hälfte Moral, steckte einen erneuten Rückstand weg, konnte 5min vor Schluss gar in Führung gehen und ein 4:3 über die Schlussoffensive der Bieler hinwegretten.

Im zweiten Spiel gegen die U14 der White Wings aus Schüpfen glückte der Start deutlich besser. Mit der Sicherheit einer frühen Führung im Rücken, konnte Köniz das Spiel gut kontrollieren und fand immer wieder Lösungen auf die gestellten Aufgaben des Gegners. Mit einer ausgeglichenen und breiten Mannschaftsleistung konnte Köniz dieses Spiel mit 5:3 gewinnen und den Goalie zur Sirene erneut unter einem Juniorenhaufen begraben.

Dem aufmerksamen Leser ist nicht entgangen, dass da noch ein Jubel fehlt: Infolge Thuner Dauerregens wurde entschieden auf das Einlaufen draussen zu verzichten, was bereits vor den Spielen zu grosser Freude bei den Junioren führte. 😉

Am 24. Oktober in Zuchwil spielt die U12 von Floorball Köniz als nächstes gegen Wohlen und die Caps, die beiden anderen noch ungeschlagenen Teams der Gruppe.