Köniz trifft auf Classic Tampere

Am Champions Cup Anfang Jahr im schwedischen Gävle wird Floorball Köniz im Halbfinal auf den finnischen Meister Classic Tampere treffen. Dies ergab die heutige Auslosung in Stockholm.

Als Schweizer Meister darf Floorball Köniz erstmals am Champions Cup teilnehmen. Dieser findet vom 3. bis 4. Januar in Gävle (Schweden) statt und wurde im Hinblick auf diese Saison neu modifiziert. Statt sechs, nehmen mit den Landesmeistern aus Schweden, Finnland, Tschechien und der Schweiz nur noch vier Mannschaften am Wettbewerb teil.

Es geht gleich mit den Halbfinals, die heute in Stockholm ausgelost wurden, los. Storvreta und Classic waren als schwedische bzw. finnische Meister gesetzt. Die Losung hat die Partien Storvreta gegen Mlada Boleslav sowie Classic gegen Köniz ergeben. Die beiden Sieger machen im Final den neuen Champions Cup Gewinner aus, die Verlierer spielen um Rang 3.

Zehn Jahre nachdem Floorball Köniz in der Europacup-Qualifikation Tapanilan Erä mit 4:5 unterlag, bekommt es der Schweizer Meister in einem internationalen Ernstkampf also wieder mit einem finnischen Team zu tun. Classic wurde 1990 gegründet, feierte den ersten Erfolg aber erst 2004 mit dem Cupsieg. Bis zum ersten Meistertitel dauerte es zwölf weitere Jahre, doch danach hängte der Verein aus Südwesten Finnlands gleich zwei weitere an. Mittlerweile gehört Classic mit Stars wie Krister Savonen, Juha Kivilehto oder Nico Salo zu den besten Mannschaften der Welt. Im letzten Jahr scheiterte das damals noch vom ehemaligen Schweizer Nationalcoach Petteri Nykky trainierte Classic im Champions-Cup-Final mit 4:7 an IBF Falun. Ein Jahr zuvor unterlag man Storvreta mit 1:2.

Author: |2018-09-13T19:26:50+02:0011. September 2018|NLA|