Matchball oder Ausgleich?

Floorball Köniz könnte nach dem 12:6-Sieg vor Wochenfrist die Viertelfinal-Serie gegen Zug United theoretisch schon an diesem Wochenende beenden. Dafür braucht es aber je einen Auswärts- und Heimsieg.

Die Reaktion auf das verlorene Auswärtsspiel (5:6) war stark: Floorball Köniz fegte in Spiel 3 der Viertelfinal-Serie gegen Zug in den ersten 30 Minuten über den Gegner hinweg und führte mit 7:0. Zwar liess man den Gegner zwischenzeitlich kurz aufkommen, doch schlussendlich gewannen die Berner Vorstädter den dritten Vergleich souverän mit 12:6. Damit hat der Schweizer Meister die Serie wieder in die richtigen Bahnen gelenkt.

Am Samstag kann sich FBK in der Zuger Kantonsschule den ersten Matchball erspielen. Gewarnt vor einem erneuten Ausrutscher in der Zentralschweiz dürfte das Team von Jyri Korsman nun allemal sein. So oder so kommt es am Sonntag in der SPOHAWE zu einem weiteren Heimspiel, wo Köniz bis jetzt die Spiele immer klar für sich entscheiden konnte. Verliert man eines der beiden Spiele, wird die Serie bis zum nächsten Wochenende fortgesetzt.

 

NLA Männer, Playoff-Viertelfinal

Samstag, 16. März
Zug United – Floorball Köniz
17:00 Uhr – Kantonsschule Zug

Sonntag, 17. März
Floorball Köniz – Zug United
16:30 Uhr – Sporthalle Weissenstein

evtl. Samstag, 23. März
Zug United – Floorball Köniz
17:00 Uhr – Stadthalle Zug (Herti)

evtl. Sonntag, 24. März
Floorball Köniz – Zug United
16:30 Uhr – Sporthalle Weissenstein

Author: |2019-03-16T19:23:36+01:0014. März 2019|NLA|