Floorball Köniz gewinnt mit 3:2 n.V. gegen den UHC Alligator Malans.

 

Die ersten 40 Minuten standen auf beiden Seiten im Zeichen der Defensive. Die Gastgeber erspielten sich mehr Chancen, die aber von Patrick Eder zunichte gemachte wurden, wenn nicht schon vorher ein Könizer Spieler eingreifen konnte.

Im letzten Drittel erhöhten beide Teams den Druck. Mit dem erst einmal glücklicheren Ende für die Malanser. Sie trafen zum 1:0, doch keine zwei Minuten später glich Manuel Maurer aus. Genauso lange brauchten die Bündner dann, um wieder in Führung zu gehen. Doch weitere zwei Minuten später erzielte Raul Wilfratt das 2:2.

Die Verlängerung musste Köniz anfangs noch in Unterzahl bestreiten, aber auch das zweite Mal an diesem Abend war das Powerplay der Alligatoren nicht effizient genug, Stattdessen traf Captain Jonas Ledergerber in Jonas Wittwers Tor und sicherte dem FBK den zweiten Sieg nach Verlängerung in dieser Saison.

Durch die wenigen Gegentore ist Floorball Köniz in der laufenden Saison weiterhin die Mannschaft mit den wenigstens Gegentoren!

Morgen steht das Spiel gegen den HC Rychenberg Winterthur an, bevor am Mittwoch, 20. Januar, wieder Derbytime ist. Der SV Wiler-Ersigen kommt in die Weissensteinhalle.

 

Matchtelegramm:

UHC Alligator Malans – Floorball Köniz 2:3 n.V. (0:0, 0:0, 2:2, 0:1)
Sporthalle Lust, Maienfeld. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 52. J. Nurmela (R. Schubiger) 1:0. 54. M. Maurer (S. Müller) 1:1. 56. D. Hartmann (S. Nett) 2:1. 58. R. Willfratt (S. Hutzli) 2:2. 64. J. Ledergerber (M. Kisugite) 2:3.
Strafen: keine Strafen. 2mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz.