Endlich war es so weit: Die neue Saison wurde eröffnet und auch durften die Zuschauerinnen und Zuschauer wieder vor Ort mit fiebern. Die Startminuten in Langnau gestalteten beide Teams jedoch etwas verhalten. So kam der frühe Führungstreffer für die Tigers doch eher überraschend, passierte doch bis dahin wenig. Die Könizer spielten mit viel Ballbesitz, während die Tigers vor allem mit Konter und sehr gradlinigem Spiel ihr Glück suchten und auch fanden. So beantworteten die Emmentaler einen Doppelschlag von Köniz, zwei Tore in 9 Sekunden, mit einem Doppelschlag in 7 Sekunden. So konnten sie nicht unverdient mit einer Führung in die erste Pause.

Die Geschichte des zweiten Drittels ist schnell erzählt, wirkte die Könizer Mannschaft zuweilen lethargisch und gab dem Gegner ungewohnt viele Freiheiten in der Defensive. Die Langnauer liessen sich nicht zweimal bitten und zogen bis Drittelsende auf 6:3 davon.

Wer nun auf ein Aufbäumen des amtierenden Schweizer Meisters gehofft hatte, wurde nicht enttäuscht. Endlich gelang es den Könizern, den Ballbesitz auch in Torchancen umzuwandeln. Aufgrund mangelnder Auswertung dieser Chancen und einigen grossartigen Paraden des Langnauer Schlussmannes blieb die Wende jedoch aus und es resultierte am Ende eine knappe Niederlage. In der Schlussphase kamen doch noch Emotionen ins Spiel, was auch auf den gut gefüllten Rängen der Sporthalle Oberfeld in Langnau für mehr Lautstärke sorgte. Alles in Allem war der erste Auftritt in diesem Jahr eines Meisters noch nicht würdig und die Könizer Mannschaft tut gut daran, die Mängel bis nächsten Samstag auszumerzen: Dann wird mit GC ein Mitfavorit auf die Meisterschaft in der Sporthalle Weissenstein zu Gast sein.

Tigers Langnau – Floorball Köniz 6:5 (3:2, 3:1, 0:2)
Sporthalle Oberfeld, Langnau im Emmental. 266 Zuschauer. SR Ambühl/Brechbühler.

Tore: 6. S. Steiner 1:0. 9. R. Willfratt (Y. Ruh) 1:1. 10. T. Aebersold (J. Guggisberg) 1:2. 14. Matt. Steiner (M. Gerber) 2:2. 14. J. Nyh (T. Gfeller) 3:2. 22. J. Zaugg (R. Willfratt) 3:3. 23. S. Steiner (J. Lauber) 4:3. 29. Matt. Steiner (M. Gerber) 5:3. 32. Matt. Steiner (M. Gerber) 6:3. 47. S. Hutzli (T. Aebersold) 6:4. 49. L. Tringaniello (S. Jirebeck) 6:5.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau. keine Strafen gegen Floorball Köniz.