Am letzen Tag gewinnt die NLA-Mannschaft in einem spannenden Match gegen EräViikingit mit 13:10 und sichert sich damit den dritten Gesamtrang. Jonne Junkkarinen und Manuel Maurer wurden ins Allstar-Team berufen. Maurer war zudem noch der Topscorer des Turniers.

Vom 16.-18. August nahm die NLA-Mannschaft am Einladungsturnier „Bohemiatrophy“ in Mlada Boleslav teil. Am ersten Tag trat das Team von Jyri Korsman gegen IBK Dalen an. In den ersten zwei Dritteln hielten sie dem Pressing der Schweden stand und lagen 5:2 vorne. Manuel Maurer traf dreimal (Assists Joas Ledergerber, Andreas Nordh und Jonne Junkkarinen), Jonas Ledergerber (Olivier Hirschi) und Silvan Bolliger (Jonne Junkkarinen) steuerten je einen Treffer bei. Im letzten Drittel drehte IBK das Spiel und siegte mit 5:6. Als Best Player wurde Manuel Maurer ausgezeichnet.

Auch am Samstag wurde den Zuschauern ein spannendes Spiel geboten. Wieder ging Floorball Köniz dank zwei Treffern von Manuel Maurer (Olivier Hirschi) und Yves Pillichody (Silvan Bolliger) früh in Führung gegen die Gastgeber Technology Florbal MB. Dank Jonas Ledergerber stand es mit 2:3 vor der ersten Pause. Im zweiten Drittel lief es den Könizern gar nicht. Nur Tim Aebersold (Simon Müller) traf, dafür die Tschechen gleich sechsmal. Dank Stefan Hutzlis Toren (Andreas Nordh und Jonne Junkkarinen) kam Floorball Köniz wieder näher ran. Andreas Nordh, der erst am Montag zum Team stiess, erzielte seinen ersten Treffer. Trotzdem musste sich die Mannschaft am Ende mit 9:7 geschlagen geben. Stefan Hutzli wurde diesmal zum Best Player gewählt.

Am Sonntag kam es zu einem Spiel mit speziellen Hintergrund. Es ging gegen die Ex-Mannschaft von Headcoach Korsman. Nach deren Führungstreffer legten Yves Pillichody (Manuel Maurer) und Silvan Bolliger (Andreas Nordh) nach. EräViikingit konnte dank einem Penalty ausgleichen. Bevor Manuel Maurer (Yann Ruh) und Stefan Hutzli (Silvan Bolliger) für die 2:4 Führung zur ersten Drittelpause trafen. Im zweiten Drittel dominierte und baute den Vorsprung auf 4:9 aus. Yves Pillichody (Yann Ruh), Andreas Nordh (Stefan Hutzli), Pascal Michel (Daniel Herzog), Manuel Maurer (Yves Pillichody) und Fabian Michel (Jonne Junkkarinen) waren die erfolgreichen Torschützen. Im letzten Drittel machten es die Könizer aufgrund zu vieler individueller Fehler noch einmal spannend und die Finnen kamen auf 9:10 heran. Für die Könizer traf Reto Baumann (Cedric Haldemann). Danach drehten FBKler nocheinmal auf und erzielten innerhalb von zwei Minuten drei Tore. Erfolgreich waren Andreas Nordh (Yves Pillichody), Silvan Bolliger (Andreas Nordh) und Yann Ruh (Manuel Maurer). Best Player war Yves Pillichody. Kurz vor Ende verkürzte EräVikiingit zum 10:13 Endstand. Da IBK Dalen die Gastgeber im Penaltyschiessen besiegte, wurde Floorball Köniz Dritter im Schlussklassement. Jonne Junkkarinen und Manuel Maurer konnten die Berufung ins Allstar-Team feiern. Maurer war zudem Topscorer des Turniers.

Image may contain: 24 people, people smiling, people playing sport

Image may contain: 2 people, outdoor

Image may contain: 9 people, people playing sport