Es war an einem kalten Sonntagmorgen früh (anm. der Red: 08.10 Uhr), als sich die U12 von Köniz im Dome der Hornets in Schönbühl einfand und letzterer langsam aus der nächtlichen Kältestarre erwachte. Dies wiederum gelang den Roten gar nicht. Köniz wirkte über weite Teile des Spiels wie eingefroren, sowohl im sana als auch im sano. So verkamen die Könizer zu Eisprinzen und die Thuner nahmen das Geschenk dankend 12mal an. Immerhin herrschte gegen Ende der Partie ein bisschen Tauwetter, so dass doch immerhin noch ein Ehrentreffer erzielt werden konnte.

Im zweiten Spiel gegen den SVWE war die Mannschaft wie ausgewechselt. Engagiert, dachsig und kollegial wie Musketiere ging man ans Werke und konnte von Anfang an den berühmten Stempel dem Spiel aufdrücken. Das Feuer der Wiedergutmachung loderte in jeder Spielerseele, als gäbe es kein Morgen mehr.

Das couragierte Auftreten wurde denn auch belohnt und nach einer komfortablen Führung konnten auch noch die eine oder andere Showeinlage und ein Zuckerpässchen eingebaut werden. Köniz gewinnt das zweite Spiel mit 7:4

Weiter geht es wiederum bereits in 2 Wochen am 6. Februar 2023 in der Lerbermatt

  1. um 09:00 Uhr gegen Hornets
  2. um 10.50 gegen Caps

Bis dann, Eure U12