Unser Team U12 bezahlt an diesem zweiten Turniertag in der Sporthalle Moos Lehrgeld.

Gegen ein körperlich weit überlegenes White Wings Schüpfen-Busswil bekunden die Jungs einige Mühe.

Zwar gelingt in der 10. Minute die glückliche Führung, bis zur Pause weicht diese aber einem 3:1 Rückstand.

Ein frühes erstes Gegentor in der zweiten Halbzeit läutet weitere schwierige 20 Minuten ein. Das nach dem 5:1 eingezogene Time-Out sorgt zwar für einige Minuten Ruhe, kann weitere Gegentore aber nicht verhindern, ein Penaltytor in der 36. Minute besiegelt schliesslich das 8:1 Endresultat.

Unsere Spieler gehen zwar über den gesamten Spielverlauf mutig in die Zweikämpfe, betreiben insgesamt ein gesundes Forechecking und verstecken sich nicht. Insbesondere in der Verteidigung tun sich aber zu grosse Lücken auf, sodass der Gegner schlicht zu viele Freiheiten hat.

 

Die Partie gegen Bern Ost startet dann gleich mit dem ersten Gegentreffer in der ersten Minute nach einem unnötigen Ballverlust in der Angriffsauslösung. Zwar gelingt in der 5. Minute das herausgespielte 1:1.

Die erste Halbzeit endet aber ernüchternd mit einem 1:4 Rückstand.

Mit diesen ersten 60 Minuten des Spieltages hat das Team sozusagen seine zweite Stunde Zeitverschiebung eingezogen und offenbar genug: Der Treffer zum 2:4 in der 27. Minute wird vorerst noch mit dem 2:5 für Bern Ost quittiert. Dann aber zeigen die Jungs eine richtig starke Phase. Treffer 3 und 4 des FBK erfolgen nach einem eigentlichen Energieanfall des Teams in der 38. und 39. Minute. In Überzahl und ohne Goalie erzielt das Team schliesslich eine knappe halbe Minute vor Schluss den Ausgleich.

 

Das Team hat somit heute letztendlich viel Moral gezeigt und für ein letztlich versöhnliches Ende des Turniertages gesorgt.