Die U16 entscheidet die erste Partie der Viertelfinal-Serie gegen den UHC Uster vor toller Kulisse in der heimischen Lerbermatt für sich.

Die Zürcher Oberländer erwischten trotz der langen Anreise den besseren Start, bereits nach gut einer Minute konnten sie von einem Ballverlust der Könizer profitieren und den Konter zur frühen Führung abschliessen. Danach war Köniz die spielbestimmende Mannschaft im ersten Drittel, was sich mit viel Ballbesitz und drei Toren zeigte.
Die disziplinierte Ustermer Verteidigung machte den Könizern das Auslösen jedoch weiterhin schwer. So waren es im Mittelabschnitt vor allem Spezialsituationen, die für Action sorgten. Köniz überstand eine Unterzahl schadlos, musste dann aber in Überzahl den Anschlusstreffer entgegennehmen. Noch im selben Powerplay allerdings konnte die Führung wieder ausgebaut und etwas später dann mittels Freischlag weiter erhöht werden.
Mit dieser Führung im Rücken spielten die Könizer auch im letzten Drittel weitgehend souverän. Der dritte Ustermer Treffer konnte erneut mit zwei Toren beantwortet werden, eines davon in Überzahl.

Spiel 1: Schlussresultat 7:3 (3:1/2:1/2:1)

Der Play-off-Auftakt ist also gelungen, trotzdem müssen bis zum nächsten Spiel noch einige Punkte vertieft trainiert werden. Die U16 bedankt sich für die tolle Unterstützung beim Spiel 1 und freut sich auf die Fortsetzung.

Spiel 2: Samstag, 14.3., 14 Uhr, Buchholz Uster
Spiel 3: Sonntag, 15.3., 13 Uhr, Lerbermatt Köniz (falls nötig)