Erneut dreht die U16 das Spiel im letzten Drittel und gewinnt 6:3 gegen GC Zürich.

Der Start im Spitzenkampf der noch jungen Saison gelang der U18 von Floorball  Köniz gut. Bereits nach wenigen Minuten fiel das 1:0 mit dem ersten Schuss der Partie. Allerdings liessen sich auch die Grasshopper nicht lange bitten und glichen das Spiel bald darauf aus. Weitere Tore fielen bis zur Pause keine mehr.
Auch im zweiten Abschnitt waren es die Blau-Weissen, die sich die besseren Chancen erspielten und zwei Mal verwerten konnten. Mit dem 1:3 Rückstand lag aber noch alles in Reichweite.
Wie bereits in der Vorwoche gelang es den Könizern deutlich zuzulegen und die Partie zu wenden. So resultierte zum Schlusspfiff ein 6:3-Sieg (1:1 / 0:2 / 5:0).

Nach der spannenden Begegnung gegen GC Zürich ist nun Nationalmannschaftspause, das nächste Spiel findet am 16. November gegen Unihockey Basel Regio statt.