Die U16 bestätigt mit einem Sieg gegen den SV Wiler-Ersigen den gelungenen Saisonstart.

Zu Beginn hatten die Könizer Mühe, sich Chancen zu erspielen, technische Unsauberkeiten und solide Defensivarbeit des Gegners standen im Wege. Trotz Überlegenheit der Kantonsrivalen waren es die Könizer, die kurz
vor der Pause dank guter Störarbeit in Führung gehen konnten. In den folgenden 20 Minuten gestaltete sich das Spiel ausgeglichener und mit vielen Chancen. Tore fielen aber nur in den jeweiligen Powerplays,
Köniz verwertete beide Gelegenheiten und auch der Gegner nutzte seine Chance in Überzahl. Im Schlussdrittel waren die Könizer dann eher überlegen, mit einer konzentrierten Leistung und guten Chancenverwertung konnte das Ergebnis zum
Schlussresultat von 7:1 (1:0 / 2:1 / 4:0) hochgeschraubt werden.

Nach zwei guten Spielen zum Start pausiert die Meisterschaft jetzt erstmal, bevor dann am 19. Oktober die nächste Runde ansteht.