Wir fressen sie

Showdown irgendwo bei Moutier!

Zu früher Stunde in der Nähe von St. Stephan – Nomen est Omen, die Zeitanzeige an meinem Handy blinkt noch schwach, es ist 06:45h, zwei Kaffee später, ein Paar müde Augen mit entscheidenden Worten im Ohr versuchen die Menge an Zeichen in eine Form von Text auf die Tastatur zu bringen. Also, dass wir das ein Ziel verpasst haben, ist schon länger bekannt. Bleibt mir und meinem Team noch die Möglichkeit, den zweiten Rang in der Tabelle der anderen Gruppe zu verteidigen. Wir haben es fertig gebracht, die nötigen Punkte am vergangenem Sonntag einzufahren und so den Druck auf das Team aus Derendingen abzuwälzen.

Das grosse Bibbern und Zittern findet nun im Kanton Solothurn statt. Wir machen auf Baschi und halten uns ans «…bringen hei», oder wir lassen alles auf uns zukommen. Wie heisst es doch in einer Werbung einer bekannten Versicherungsgesellschaft: «du schaffsch das !!».
Wenn alles so einfach wäre, so einfach wie damals, als die Schiifahrer zwar ausgesehen haben wie ein Schweizer Käse, doch mit einem Schluck Rivella konnte niemandem etwas geschehen und ein Sieg folgte auf den nächsten. In Ovomaltine war noch Ovi drin und egal was geschehen ist, «ob länger oder besser», das spielte in der Welt eines Kindes keine Rolle. Egal, Stefan macht wieder ZVI (zu viele Informationen). Meine Jungs, werter Leser, meine Jungs werden am Ende des Monats eine XTRA- Portion Leistung benötigen, um dieses Derendingen in die Schranken zu weisen.

Apropos Leistung und Team, ich bin stolz, stolz auf mein Team, welches an sich glaubt und sich der Aufgabe bewusst ist. Wir haben diesen Rang verdient, nicht weil ich es schreibe oder es mir früh am Morgen in den Sinn kommt. Nein, wir haben es verdient, dort zu stehen, weil wir alles dafür gegeben haben, gelernt, zugehört, durchgebissen und verstanden haben, was es heisst, ein Team zu sein. Viele Spieler haben viele Tore erzielt,
Tore die gemacht werden mussten oder auch solche, welche man machen darf … Wie auch immer.

Unser letztes «Goal» (englisch für Ziel) wird es sein, dieses Derendingen zu fressen, denn auf ihren Trikots steht klar und deutlich in weiss auf rot geschrieben: EAT.CH

Author: |2019-03-15T20:57:40+01:0015. März 2019|Jun B, Nachwuchs|