Manuel Maurer wechselt nach Schweden

Der neue Schweizermeister Floorball Köniz verliert seinen Topskorer und Nationalspieler. Manuel Maurer wechselt in der kommenden Saison 2018/2019 zu den Växjö Vipers in die schwedische Superliga.

Seit längerem befasste er sich schon mit dem Gedanken, seine sportliche Karriere dereinst in der besten Liga der Unihockeywelt fortzusetzen. Nun hat sich Manuel Maurer entschieden: „Der Zeitpunkt ist ideal: Erstens habe ich mein Studium abgeschlossen und zweitens habe ich mit Floorball Köniz alle möglichen Titel in der Schweiz gewonnen. Deswegen finde ich den Schritt aus dieser Komfortzone eigentlich logisch.“

Maurer hatte mehrere Optionen für seinen nächsten Karriereschritt. Entschieden hat er sich nun für den ambitionierten Verein Växjö Vipers. „In Växjö finde ich tolle Trainingsmöglichkeiten und ein junges, hungriges Team, wie ich es bereits in Köniz gewohnt war. Die Möglichkeit, auch in der besten Liga bei einem Topteam zu spielen, ist phänomenal.“

Manuel Maurer hat einen Jahresvertrag mit Option für eine weitere Saison unterschrieben. Er wird grosse Teile des Sommertrainings noch in Köniz absolvieren und im August seinen Wohnsitz nach Südschweden wechseln.

Sportchef Heinz Zaugg äussert sich auch positiv über diesen Transfer: „Natürlich verlieren wir mit Maurer einen unserer Topspieler, den wir nicht eins zu eins ersetzen können. Aber wir hoffen natürlich auch darauf, dereinst einen noch stärkeren Topstürmer zu Floorball Köniz zurück zu holen…“

Floorball Köniz wünscht Manuel Maurer alles Gute und hofft auf eine erfolgreiche Zeit in Schweden.

Author: | 2018-05-24T10:32:21+02:00 18. Mai 2018|NLA|