Nach einem einjährigen Abstecher in die finnische Fliiga spielt Silvan Bolliger ab der Saison 2021/2022 wieder für Floorball Köniz.

Der 29-jährige Zürcher Oberländer stiess in der Saison 17/18 zu Floorball Köniz und war ein wichtiger Teil des ersten Meisterteams. Nach insgesamt 3 Saisons, 87 Meisterschaftsspielen und 106 Skorerpunkten (64 Tore, 42 Assists) entschied sich Bolliger im vergangen Frühjahr, seine Karriere beim finnischen Spitzenteam Happee fortzuführen und dort weitere wichtige Erfahrungen zu sammeln. Trotz einiger Verletzungen kam er auch in einer der vier Top-Ligen des internationalen Unihockeys auf beachtliche 25 Skorer-Punkte (21 Spiele, 15 Tore, 10 Assists). Leider schied sein Team aber bereits in den Playoff-Viertelfinals aus.

Nun kehrt Bolliger wieder in die Schweiz und zu FBK zurück. Warum?

“Köniz zählt zur absoluten Spitze im Schweizer Unihockey, die Mannschaft entwickelt sich stetig weiter. Das Team hat auch für die kommende Saison ein erfolgsversprechendes Team und ich habe das Gefühl, da auch gut hinein zu passen”, erklärt der Stürmer und fügt hinzu: “Ich freue mich schon drauf, mein erlerntes Finnisch mit Jyri und Jyrki anzuwenden.”

Auch Sportchef Heinz Zaugg freut sich über die Rückkehr: “Silvan hat bereits vor seinem Abstecher nach Finnland in der Mannschaft viel Verantwortung übernommen, auf und neben dem Spielfeld. Mit einem noch praller gefüllten Erfahrungsrucksack ist ihm eine wichtige Leaderrolle im Team 2021/2022 zugedacht.”