Breitensport: Herren KF 4. Liga weiter mit weisser Weste

Floorball Köniz schlägt den SV Wiler-Ersigen klar und erzittert
gegen den Tabellenletzten Hornets Moosseedorf knapp die
budgetierten 2 Punkte.
Kalt geduscht wurde das Könizer Kleinfeldteam bereits auf dem Weg zur
Unihockeyarena in Schönbühl. Strömender Regen liess kaum einen Spieler trockenen
Fusses ins Stadion kommen, da die umweltbewussten Könizer wie (fast) immer mit
ÖV anreisten. Nicht die ideale Vorbereitung, wollte die Mannschaft doch die
Spitzenposition unbedingt verteidigen. Pünktlich um 10:50 ging die Mission mit dem
Derby gegen Wiler-Ersigen los.
SV Wiler-Ersigen – Floorball Köniz 2:6 (1:4)
Köniz sah sich gegen die etwas in die Jahre gekommenen Wiler-Spieler klar in der
Favoritenrolle. Bereits nach wenigen Sekunden wurde das Skore standesgemäss
durch Brändli nach schönem Zuspiel von Löffel eröffnet. Mit Tempounihockey liess
man dem Gegner keine Chance, der seinerseits den hohen Könizer Rhythmus zu
brechen versuchte. Dank cleverem Pressing konnte Wiler jedoch immer wieder zu
Ballverlusten in der eigenen Spielhälfte gezwungen werden und so stand der Sieg
der Könizer nie in Gefahr. Am Ende nahm sich Wiler mit einer 2+2 Minuten Strafe
selbst aus dem Spiel und Köniz machte mit einem Powerplaytreffer den Deckel drauf.
Floorball Köniz – Hornets Moosseedorf 10:4 (6:2)
Gegen das Tabellenschlusslicht Hornets Moosseedorf nahm sich das Könizer Team
vor, nicht nachzulassen und den Abschluss noch konsequenter zu suchen. Auf das
Führungstor von Maurer reagierten die Hornets und konnten einen Fehler von Köniz
eiskalt zum Ausgleich ausnützen. Die Könizer liessen sich jedoch nicht beirren und
bauten die Führung in regelmässigen Abständen auf 1:5 aus. Was dann geschah
sollte ein Warnruf für die Zukunft sein. Köniz liess die nötige Konsequenz plötzlich
vermissen, produzierte haufenweise Eigenfehler und liess die tapfer kämpfenden
Worblentaler auf 4:5 herankommen. Am Schluss brauchte es noch einige Saves von
Torhüter Heiniger um den Sieg zu erzittern.
Was schliesslich aber zählt sind die 4 Punkte. Köniz führt die Tabelle nun mit 3
Punkten Vorsprung an – die nächste Runde steht allerdings bereits in knapp zwei
Wochen an, wo es zum Spitzenkampf gegen Arni kommt. Das Team bedankt sich bei
den zahlreichen Fans für die treue Unterstützung.
Köniz: Heiniger; Räss, Meierhans, Guillet; Stocker, Brändli, Löffel; Hug, Maurer M,
Gasser; Maurer A.
Bemerkungen: Köniz ohne Derendinger (verletzt).
Author: |2017-11-10T07:11:57+01:0010. November 2017|Club, Herren 4. Liga KF|